Küche aus dem Sortiment von MegaSB, dem Möbel-Onlineshop für die Schweiz.

Ergonomisch geformte Arbeitsflächen erleichtern nicht nur das Leben, sie sind vor allem gesundheitsfördernd. Wenn Sie Ihre Küche nach ergonomischen Gesichtspunkten einrichten möchten, dann sollten Sie nicht nur darauf achten, die Höhe der Arbeitsfläche an Ihre Köpergrösse anzupassen. Es gibt wesentlich mehr Aspekte, die berücksichtigt werden müssen. Welche? Das lesen Sie hier:

Die Küchenmöbel sollten Ihrem Körper angepasst werden, nicht umgekehrt

Küche mit praktischen Auszügen – MegaSB, Ihr Schweizer Möbel-Shop

Wenn Sie beim Abwasch, beim Kochen oder Backen stets eine unnatürliche Haltung einnehmen müssen, dann werden sich dauerhaft körperliche Beschwerden bemerkbar machen. Nacken- und Schulterbeschwerden zählen hier zu den klassischen Problemen.

Beachten Sie dabei: Je häufiger Sie in ungünstiger Haltung arbeiten und je grösser das Missverhältnis zwischen Körper und Küchenmöbeln ist, desto wahrscheinlicher werden irgendwann Beschwerden auftreten. Daher sollten Sie Ihre Küche ergonomisch einrichten. Das bedeutet in erster Linie auf die eigene Körpergrösse bei der Küchenplanung zu achten. Doch auch die Händigkeit spielt eine entscheidende Rolle – wenn Sie etwa Linkshänder sind, dann sollte auch die Küche danach ausgerichtet sein.

Zentrales Element der Küche – die Arbeitsfläche

Ergonomie in der Küche bedeutet vor allem, die Höhe der Arbeitsfläche an die eigene Körpergrösse anzupassen. War die Arbeitsfläche früher – unabhängig von der Körpergrösse – eher niedrig angebracht, so wird von vielen Küchenanbietern inzwischen körperschonendes Arbeiten in der Küche propagiert. Das bedeutet vor allem, dass Arbeitsfläche und Körpergrösse aufeinander abgestimmt werden müssen. Bei einer Grösse von 170 cm empfiehlt sich eine Arbeitshöhe von 95 cm. Die Höhe verändert sich mit Ihrer Körpergrösse. Je Zentimeter, den Sie grösser sind, sollten Sie auch die Arbeitsfläche einen Zentimeter höher ansetzen.
Küche mit Tresentisch von MegaSB Ihrem Möbel-Shop für die Schweiz.

Tipp: Um Rücken und Schultern wirklich etwas Gutes zu tun, sollten unterschiedlich hohe Arbeitsflächen eingeplant werden. So sollte zum Beispiel neben der normalen Arbeitsfläche eine höher angelegte Theke sein und zusätzlich ein niedrigerer Tisch, an dem Sie bequem im Sitzen arbeiten können. Am besten wird der Rücken entlastet, wenn er in Bewegung bleibt. Dafür sollten Arbeitspositionen nach Bedarf flexibel angepasst und gewechselt werden können. Gleichzeitig ist dies die beste Möglichkeit, mehreren Personen gerecht zu werden. Auf diese Weise kann sich jeder die Arbeitsfläche aussuchen, die am besten zu seiner Grösse und Statur passt.

Elektrogeräte haben oben ihren Platz

Küche aus dem Sortiment von MegaSB, Ihrem Möbel-Onlineshop für die Schweiz.

Auch Elektrogeräte sollten in ergonomisch günstiger Höhe positioniert werden. Daher sollten sich Backöfen, Mikrowelle, Dampfgarer & Co in einer Höhe befinden, bei der Sie sich nicht immer bücken müssen. Das entlastet den Rücken und sieht auch noch schick aus. Elektrogeräte gehören daher in rückenfreundliche Höhe und sind bei vielen Küchenanbietern inzwischen zum Standard-Sortiment geworden.

Herd und Spüle sind ein Sonderfall

Für die Spüle und den Herd gelten allerdings andere Regeln. Während die Herdplatten tiefer angesetzt werden sollten als die Arbeitsfläche, ist es bei der Spüle umgekehrt. Sie sollte höher angesetzt sein. Warum? Ganz einfach.  Beim Kochen kommt die Höhe der Töpfe dazu, die in die Gesamt-Arbeitshöhe eingerechnet werden sollte.

Auch beim Herd sollten Sie den Überblick behalten können. Wenn Sie sich dauerhaft strecken müssen, dann sollte der Kochbereich einige Zentimeter abgesenkt werden. Bei der Spüle hingegen gilt: Durch das Spülbecken ist der Arbeitsbereich niedriger als auf der Arbeitsfläche. Bringen Sie nun beides in gleicher Höhe an, müssen Sie sich beim Abspülen immer bücken. Nicht besonders gut für den Rücken. Besser ist es also, das Spülbecken etwas höher anzusetzen.

Bei kniffligen Winkeln sind Apothekenschränke oder Auszüge ideal

Küche mit Apothekerschrank – MegaSB, Ihr Möbel-Shop für die Schweiz

Für mehr Stauraum sollten Sie jeden Winkel Ihrer Küche nutzen können – ohne dass Sie sich dafür umständlich verrenken müssen. Besonders hilfreich für schwer erreichbare Stellen sind Auszüge. Während früher Drehtürenschränke sehr modern waren und daher Standard in den Küchen, so sind es heute praktische Ausziehvarianten. Zu Recht, denn mit ihrer Hilfe können selbst die entlegensten Winkel einer Küche bequem erreicht werden. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass Sie den gesamten Stauraum Ihrer Küchenschränke optimal nutzen können. Dies ist vor allem dann praktisch, wenn Sie keine Vorratskammer haben

Die perfekte Höhe für Ihre Hängeschränke

Oberschränke sollten immer in die Planungen einbezogen werden. Achten Sie aber dabei darauf, dass Sie die Schränke so positionieren, dass Sie Teller oder Gläser gut erreichen können, sich aber beim Arbeiten nicht von ihnen gestört fühlen. Hierfür sollte ein Abstand von etwa 50-55 cm zwischen Arbeitsfläche und Unterkante des Oberschranks eingehalten werden.

Tipp: Wenn sich Links- und Rechtshänder gleich häufig in der Küche aufhalten, empfiehlt es sich Schränke einzubauen, die sich nach oben öffnen lassen.

Ihr Ansprechpartner ist stets das Fachpersonal

Lassen Sie sich vor dem Kauf einer Küche daher stets durch kompetentes Fachpersonal beraten und planen Sie Ihre individuelle Küche sorgfältig – damit Sie noch lange Freude am Kochen und Backen haben und sich über körperliche Beschwerden keine Sorgen machen müssen.

 

Bildnachweis: Für alle genutzten Bilder gilt:  ©MegaSB 

Written by megashop