Wir sind einer der TOP-Onlineshops 2023 -  Hier entdecken
Mega Möbel

RATGEBER


Welche Bettgrößen gibt es?


Lisa Müller - 15.01.2024 - Geschätzte Lesezeit: 8 Minuten

Sie sind auf der Suche nach einem Bett, das perfekt zu Ihnen und Ihrem Raum passt.
Sie fragen sich jedoch, welches Bett das richtige für Sie ist. Keine Sorge! Wir werden Ihnen zeigen, worauf Sie achten müssen und wie Sie die passende Bettengröße für Ihre Bedürfnisse finden.

Inhaltsübersicht:

1. Wie viel Platz muss ich für ein Bett einrechnen?
2. Welche Bettgröße ist für wen geeignet?
3. Die häufigsten Bettengrößen im Überblick
4. Wann benötige ich ein Bett mit Überlänge?
5. Auf welcher Höhe sollte die Matratze sein?
6. Was ist eine Einlegetiefe?

1. Wie viel Platz muss ich für ein Bett einrechnen?

Polsterbett PORTA

Die Positionierung des Bettes in einem Raum wird wahrscheinlich von Ihrem Gefühl bestimmt werden oder durch die Möglichkeiten, die der Raum bietet. Die meisten Menschen stellen ihr Bett in eine Ecke des Raumes oder zumindest mit einer Seite an die Wand. Dadurch entsteht ein Gefühl der Geborgenheit. 

Es ist ratsam, das Bett nicht direkt neben der Heizung oder neben der Tür aufzustellen. Man schläft besser, wenn man die Tür im Blickfeld hat und nicht im Rücken. Der Zugang zur Bettkante sollte problemlos sein und daher sollten mindestens 50 cm Platz vorhanden sein. Natürlich gibt es bestimmte Begrenzungen bezüglich des Raums, in dem Ihr Bett stehen soll - zum Beispiel passt kein Kingsize-Doppelbett in ein kleines Studentenzimmer. 

Bevor Sie sich also für einen Kauf entscheiden, messen Sie den verfügbaren Platz aus. Beachten Sie bei der Auswahl eines Bettmodells auch dessen Gesamtgröße und nicht nur die Liegefläche, denn Rahmen und Kopfbrett benötigen ebenfalls ihren eigenen Platz."

Tipp: Das Bett ist das wichtigste Möbelstück im Schlafzimmer und seine Hauptaufgabe besteht darin, Ihren Komfort zu gewährleisten. Daher sollten Sie ihm genügend Platz einräumen und möglicherweise bei anderen Möbeln Abstriche machen.

2. Welche Bettgröße ist für wen geeignet?

Boxspringbett LA PALMA 6

Welche Bettengröße ist für wen geeignet? Hier finden Sie eine Übersicht der Matratzengrößen.

...für Einzelpersonen
Die meisten Einzelbetten haben eine Liegefläche von 90 x 200 cm. Das bietet ausreichend Platz in Länge und Breite. Komfort-Einzelbetten sind etwas breiter, entweder 100 cm oder 120 cm, was praktisch ist, wenn man viel Zeit im Bett verbringt und auch mal Platz für ein Frühstückstablett, einen Laptop oder ein Haustier neben sich braucht. Die beliebte Größe von 140 x 200 cm eignet sich sowohl für alleine schlafen als auch zu zweit. 

...für Paare
Ab einer Breite von 140 cm haben zwei Partner genug Platz nebeneinander. Wenn jedoch die Anschaffung eines gemeinsamen Bettes ansteht, sind Breiten von 160 cm oder sogar besser noch 180 cm zu empfehlen. Zum einen wird das Bedürfnis nach mehr Raum mit der Zeit größer. Zum anderen können Paare mit unterschiedlichen Komfortbedürfnissen dann zwei einzelne Matratzen (80 bzw.90cm breit) wählen, die den individuellen Vorlieben entsprechen. 

...für Familien
Wenn regelmäßig mehr als zwei Personen in einem Bett liegen sollen, sollte man vorausschauend handeln und reichlich Platz schaffen. Eine Breite von mindestens 180 cm oder sogar schon bis zu 200 cm ist hier die richtige Wahl - so bleibt Mama und Papa genügend Raum selbst dann noch übrig, wenn der Nachwuchs quer zwischen ihnen liegt. 

...für Babys und Kinder
Die Standard-Matratzengröße für Kinder- und Babybetten beträgt 70 cm x 140 cm, manchmal auch 60 cm x 120 cm. Je nach Wachstum und Platzbedarf des Kindes reicht dies in der Regel bis zum Alter von drei bis sechs Jahren. 

...für ältere Kinder und Jugendliche
Ab einem Alter von etwa fünf bis sechs Jahren können größere Betten verwendet werden. Die meisten Modelle haben eine Liegefläche von 90 cm x200 cm, was bereits Erwachsenenstandard ist. Da die Eltern aber auch gelegentlich mit im Bett liegen könnten, ist das durchaus sinnvoll. Es gibt jedoch noch weitere Größen wie z.B. 120 cm x 200 cm, 90 cm x 190 cm oder 140 cm x 190 cm sowie andere Varianten wie 70 cm x 160 cm. Ein Vorteil der Standardgröße 90 cm x 200 cm besteht darin, dass es hier die größte Auswahl an Matratzen gibt.

3. Die häufigsten Bettengrößen im Überblick

Übersicht Bettgrößen
Übersicht Bettgrößen

1. Einzelbetten:
Einzelbetten sind in der Regel 90 cm breit und 200 cm lang. Sie sind ideal für Kinderzimmer, Gästezimmer oder kleine Schlafzimmer, in denen Platz begrenzt ist.

2. Französische Betten:
Mit einer Breite von 140 cm bieten französische Betten etwas mehr Raum als Einzelbetten. Sie sind eine gute Wahl für Alleinschläfer, die gerne etwas mehr Platz haben.

3. Doppelbetten:
Doppelbetten sind in verschiedenen Größen erhältlich. Das Standard-Doppelbett ist 160 cm breit und 200 cm lang. Es bietet ausreichend Platz für Paare oder Alleinschläfer, die gerne viel Bewegungsfreiheit haben.

4. Queensize-Betten:
Mit einer Breite von 180 cm und einer Länge von 200 cm bieten Queensize-Betten mehr Platz als Standard-Doppelbetten. Sie sind eine beliebte Wahl für Paare, die gerne großzügig liegen.

5. Kingsize-Betten:
Kingsize-Betten sind die Luxusvariante und bieten mit 200 cm Breite und 200 cm oder mehr Länge großzügigen Raum für Paare. Sie sind ideal für geräumige Schlafzimmer.

6. Übergrößen und Spezialgrößen:
Neben den Standardgrößen gibt es auch Übergrößen und Spezialgrößen für individuelle Bedürfnisse. Hierzu gehören extrabreite Betten, extralange Betten und Sonderanfertigungen.

Bevor Sie sich für eine Bettgröße entscheiden, berücksichtigen Sie den verfügbaren Raum in Ihrem Schlafzimmer, Ihre persönlichen Vorlieben und möglicherweise auch gesundheitliche Aspekte. Denken Sie daran, dass die Wahl der richtigen Bettgröße einen großen Einfluss auf Ihren Schlafkomfort haben kann. Messen Sie den verfügbaren Platz sorgfältig aus und wählen Sie die Bettgröße, die am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

4. Wann benötige ich ein Bett mit Überlänge?

Polsterbett MINIMUM H2

Die allgemeine Regel besagt, dass die Bettgröße mindestens 20 cm länger sein sollte als Ihre eigene Körpergröße. Wenn Sie also eine Größe von über 1,80 m haben, ist es empfehlenswert, auf einer Matratze mit einer Länge von 210 cm oder 220 cm zu schlafen. In einem Standardbett könnte eine Person von zwei Metern beispielsweise Schwierigkeiten haben, die Arme ohne Einschränkungen zu heben und könnte eventuell eine unbequeme Position einnehmen. Dies steht im Widerspruch zu einer entspannten Schlafhaltung, ein Gefühl, das sicherlich jeder kennt, der schon einmal auf einer zu kleinen Gästecouch übernachtet hat.

5. Auf welcher Höhe sollte die Matratze sein?

Polsterbett LUNA

Die typische Höhe für Erwachsenenbetten liegt in der Regel bei etwa 45 cm. Bei Bettgestellen, die ohne Matratze verkauft werden, findet man diese Information nicht, da sie von der Art des verwendeten Lattenrosts, der Matratze und der Verwendung eines Toppers abhängig ist. Futonbetten, die besonders bei jüngeren Menschen beliebt sind, sind generell niedriger, sodass die Liegefläche näher am Boden ist.

Die Liegehöhe spielt insbesondere für ältere Menschen und Personen mit Rückenbeschwerden eine wichtige Rolle. Eine erhöhte Liegehöhe im Bereich von 50 bis 55 cm erleichtert das Aufstehen, Hinlegen und das Bettenmachen erheblich. Um die Liegehöhe zu erhöhen, kann man beispielsweise eine dickere Matratze wählen oder einen Topper hinzufügen. Boxspringbetten zeichnen sich durch eine besonders hohe Einstiegshöhe aus und erfreuen sich daher großer Beliebtheit bei älteren Menschen.

6. Was ist eine Einlegetiefe?

Futonbett SOFIA

Das Bettgestell fungiert als Rahmen, in den die Matratze eingefügt wird, um ein Verrutschen zu verhindern. Es ist ideal, wenn mindestens 4 cm der Matratze im Bettrahmen verschwinden, um einen sicheren Halt zu gewährleisten. Optimal gilt die Einbettung, wenn etwa 30 bis 50 Prozent der Matratzenhöhe im Rahmen versenkt sind

Liegt die Matratze zu tief, besteht die Gefahr, sich beim Ein- und Aussteigen an der Bettrahmenkante zu stoßen. Die Einlegetiefe bezeichnet den Abstand von der Oberkante des Bettrahmens bis zur Höhe, auf der der Lattenrost aufliegt (oder die Matratze, wenn der Lattenrost bereits Teil des Bettgestells ist). In einigen Bettmodellen ist die Einlegetiefe verstellbar, um den verschiedenen Matratzenstärken und Lattenrosttypen gerecht zu werden.