Wir sind einer der TOP-Onlineshops 2023 -  Hier entdecken
Mega Möbel

Federkernmatratzen

- 363 Produkt(e)

Federkernmatratzen – Der Schlüssel zu einem erholsamen Schlaf

Eine gute Matratze ist der Schlüssel zu einem erholsamen Schlaf. Eine Federkernmatratze ist dabei eine beliebte Wahl für Menschen, die nach Unterstützung und Komfort suchen. Die robuste Stahlkonstruktion im Innern der Matratze sorgt, bei richtiger Pflege und guter Verarbeitung, für eine lange Lebensdauer.

Inhaltsverzeichnis


Was sind Federkernmatratzen?

Eine Federkernmatratze ist eine Matratze, die aus einer Federkernkonstruktion besteht. Diese setzt sich aus einer inneren Schicht von Metallfedern, die von einer äusseren Polsterschicht umgeben sind, zusammen. Der Vorteil einer Federkernmatratze ist, dass sie eine gute Unterstützung für den Körper bietet. Federkernmatratzen gibt es bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts und in Ermangelung an Schaumstoffmaterialien gelten sie als die ersten elastischen Matratzenarten.

Sie neigen nachts zum Schwitzen? Dann sind Federkernmatratzen aufgrund ihrer Atmungsaktivität und optimalen Belüftungseigenschaften die ideale Grundlage für eine angenehme und trockene Nacht.

Welche Arten von Federkernmatratzen gibt es?

Es gibt zwei Hauptarten von Federkernmatratzen: Bonnell-Federkernmatratzen und Taschenfederkernmatratzen. Bonnell-Federkernmatratzen bestehen aus einer Konstruktion von miteinander verbundenen Federn, während Taschenfederkernmatratzen aus einzelnen Taschenfedern, die einzeln in eine Stofftasche eingenäht sind, bestehen. Diese Art von Matratze bietet mehr Flexibilität und Unterstützung für den Körper. Grosser Beliebtheit erfreuen sich ebenfalls Tonnentaschenfederkernmatratzen, eine Unterart der Taschenfederkernmatratzen, bei welcher die Sprungfedern eine eher bauchige Form haben.

Aufbau und Merkmale im Überblick:

Bonellfederkernmatratzen

Der Federkern der Bonnellfederkernmatratzen besteht aus sanduhrförmigen Stahlfedern, die durch Drahtspiralen miteinander verbunden sind. Umgeben von Polstermaterial sowie einem Bezug sorgen die miteinander verbundenen Federn für eine stabile, flächenelastische Liegefläche. Die Flächenelastizität sorgt für variablen Widerstand in Abhängigkeit zum ausgebübten Druck. Je niedriger der Druck, desto geringer der Widerstand und je höher der Druck, desto grösser der Widerstand. Dies sorgt dafür, dass Bonnellfederkernmatratzen sehr vielseitig einsetzbar und für ein breites Gewichtsspektrum geeignet sind.

Vorteile:
Nachteile:
  • Ideal für Rücken- und Bauchschläfer
  • Flächenelastizität erleichtert das Umdrehen
  • Atmungsaktiv
  • Vergleichsweise leicht
  • Mögliche Geräuschbildung
  • Bewegungsübertragung
  • Ungleichmäßige Druckverteilung


Taschenfederkernmatratzen

Im Unterschied zu den relativ einfach aufgebauten Bonnellfederkernmatratzen sind die Federn des Taschenfederkerns in einzelne Stofftaschen eingenäht. Die Stahlfedern selbst sind zylindrisch geformt. Die einzeln vernähten Stofftaschen sind wiederum in Reihen miteinander verbunden. Die einzelnen Federn bleiben daher frei und in alle Richtungen unabhängig voneinander beweglich, wodurch eine punktelastische Federung entsteht, die sich besser der Körperkontur des Schläfers anpasst. Durch die Konstruktion des Federkerns werden Körperpartien wie Rücken, Schulter und Hüfte besser unterstützt und es wird eine bessere Druckentlastung erzielt, was wiederum für mehr Komfort und verbesserte Schlafqualität sorgen kann.

Vorteile:
Nachteile:
  • Ideal für Seitenschläfer
  • Punktelastische Körperunterstützung
  • Punktuelle Druckentlastung
  • Höheres Gewicht
  • Weniger atmungsaktiv: eingeschränkte Luftzirkulation
    aufgrund zusätzlicher Materialschichten


Tonnentaschenfederkernmatratzen

Im Unterschied zu den klassischen Taschenfederkernen sind die Federn der Tonnentaschenfederkernmatratzen bauchig geformt. Ihre Form erinnert an kleinen Tonnen, was den beliebten Matratzen ihren Namen eingebracht hat. Durch ihre Form werden die Federn leichter eingedrückt, was die Tonnentaschenfederkernmatratzen noch punktelastischer und anpassungsfähiger macht.

Vorteile:
Nachteile:
  • Ideal für Seitenschläfer
  • Punktelastische Körperunterstützung
  • Optimale Druckentlastung
  • Höheres Gewicht
  • Weniger atmungsaktiv: eingeschränkte Luftzirkulation
    aufgrund zusätzlicher Materialschichten


Wie wählt man die richtige Federkernmatratze aus?

Beim Kauf einer Federkernmatratze gibt es einige Faktoren, die Sie beachten sollten. Zunächst sollten Sie die Grösse der Matratze bestimmen, die Sie benötigen. Die Matratze sollte gross genug sein, um eine angenehme Schlafumgebung zu bieten, aber nicht so gross, dass sie in Ihrem Schlafzimmer keinen Platz findet. Es ist auch wichtig, das richtige Härtegradniveau zu wählen. Eine zu weiche oder zu harte Matratze kann zu Schlafstörungen und Rückenschmerzen führen. Eine Matratze mit dem richtigen Härtegrad bietet die beste Unterstützung und Komfort für Ihren Körper.

Checkliste zur Auswahl

  • Welche Grösse soll meine Matratze haben?
  • Welchen Härtegrad benötige ich?
  • Habe ich ein einfaches oder ein verstellbares Lattenrost?
  • Wie gross ist mein Budget?
  • Gering: Bonnellfederkernmatratze
  • Mittel: Taschenfederkern
  • Gross: Tonnentaschenfederkern
  • Welche Schlafposition nehme ich am liebsten ein?

Federkernmatratzen günstig online kaufen

Wir bieten Ihnen eine grosse Auswahl an Federkernmatratzen in verschiedenen Grössen und Härtegraden zu besonders günstigen Preisen. Bei der Auswahl unserer Produkte achten wir trotz der geringen Preise auf bestmögliche Qualität, sodass unsere Federkernmatratzen für erholsamen und komfortablen Schlaf sorgen.

FAQ

Was sind die besten Federkernmatratzen?

Auch hier kommt es am Ende auf die individuellen Vorlieben und Ansprüche des Schläfers an. Allgemeine Qualitätsmerkmale wie die Anzahl der Federn können hier zwar ein allgemeiner Indikator sein, sollten aber immer in Abhängigkeit von individuellen Faktoren wie z.B. dem Körpergewicht und der Grösse der Matratze beurteilt werden. Bei eher leichten Personen ist eine Matratze mit 500 Federn beispielsweise gut geeignet, während mehr Federn ein Einsinken des Körpers verhindern würden und die Matratze somit zu hart ausfallen würde.

Sind Federkernmatratzen gut für den Rücken?

(Tonnen-)Taschenfederkernmatratzen sind tragfähig und punktelastisch, was besonders Personen höherer Gewichtsklassen mit Rückenschmerzen zu Gute kommt. Im Allgemeinen eignen sich bei Rückenschmerzen jedoch eher andere Matratzenarten, wie z. B. Viscoschaummatratzen, da sie sich komplett an den Körper anpassen, den Druck optimal verteilen und somit den Rücken gut unterstützen bzw. entlasten.

Was ist schwerer Kaltschaummatratzen oder Federkernmatratzen?

Das Gewicht der Matratzen ist im Einzelnen abhängig von Faktoren wie der Grösse, der Dichte des Materials sowie der Anzahl der Federn. Im Allgemeinen sind Federkernmatratzen jedoch aufgrund ihres Aufbaus meist schwerer als die aus Schaumstoffmaterial bestehenden Kaltschaummatratzen. Das Gewicht einer Matratze muss jedoch kein Hinweis auf Qualität oder Komfort sein.

Kann man Federkernmatratzen rollen?

Federkernmatratzen sollten normalerweise nicht gerollt werden, da dies die Federn und das Innenleben der Matratze beschädigen kann. Federkernmatratzen sind nicht wie Schaumstoffmatratzen komprimierbar und können durch das Rollen deformiert werden. Wenn Sie eine Federkernmatratze transportieren müssen, ist es am besten, sie flach zu transportieren, um Schäden zu vermeiden. Innerhalb der Kategorie der Federkernmatratzen sind (Tonnen-)Taschenfederkernmatratzen aber beispielsweise flexibler als Bonnellfederkernmatratzen und durchaus auch für verstellbare Lattenroste geeignet.